title
Preise

Dolmetschen

Das Honorar für eine Dolmetschleistung nach VKD-Standards wird als Tageshonorar in Rechnung gestellt und deckt weit mehr als die eigentlich Präsenz am Veranstaltungstag ab. Es beinhaltet bereits einen Großteil der mit dem Einsatz verbundenen Kosten wie eine gewissenhafte Einarbeitung ins Thema, eine auftragsrelevante Terminologierecherche und -pflege, Veranstaltungsberatung, Vermittlung professioneller Konferenztechnik sowie den direkten Kontakt und leichte Erreichbarkeit bei Fragen rund um den Einsatz ab. Bei mir erhalten Sie eine transparente Auflistung aller Kostenpunkte, aus denen sich das Honorar zusammensetzt, wie zum Beispiel:

  • Reisekosten
    Reisekosten ab dem jeweiligen Berufswohnsitz der Dolmetscher:innen werden entweder gegen Belege (z. B. Zug- oder Flugticket, Taxi-Rechnung) oder als Pauschale in Rechnung gestellt.

  • Reisezeithonorar (Approche/Déproche)
    Ist eine An-/Abreise am Vor-/Folgetag von Dolmetscheinsätzen nötig, wird eine Reisezeitvergütung (pauschal zwischen 20 % und 30 % eines Tagessatzes) in Rechnung gestellt.

  • Unterkunft/Verpflegung
    Meist wird die Unterkunft/Verpflegung der Dolmetschteams auf Kundenseite zusammen mit den Gästen übernommen. Auf Wunsch aber organisiere ich gern eigenständig die Unterbringung/Verpflegung und stelle sie im Anschluss an den Dolmetscheinsatz gegen Belege oder als Pauschale in Rechnung.

  • Konferenz-/Dolmetschtechnik
    Als Option biete ich gerne die passende Konferenz-/Dolmetschtechnik mit an oder nennen Ihnen spezialisierte Technikfirmen, mit denen ich seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeite.

  • Beratungs-/Organisationshonorar
    Werden mehrere Sprachen oder Kabinen gebucht, ist der Organisationsaufwand vor allem bei großen Dolmteschteams nicht zu unterschätzen. In solchen Fällen berechne ich ein Beratungs- und Organisationshonorar.

  • Aufzeichnungshonorar
    Die Dolmetschleistung ist zur sofortigen Anhörung bestimmt und unterliegt dem Urheberrecht der Dolmetscher:innen. Jede weitere Verwendung (z. B. Mitschnitt zur internen Verwendung, Übertragung im Radio, Fernsehen oder Streaming im Internet) wird mit einem zusätzlichem Aufzeichnungshonorar bzw. Verwertungsrecht (pauschal zwischen 25 % und 50 % des Tageshonorars) in Rechnung gestellt.

  • Online-Zuschlag
    Handelt es sich um RSI (Remote Simultaneous Interpeting oder Ferndolmetschen), wird ein so-genannter Online-Zuschlag für die notwendige Soft- und Hardware beim Dolmetschen aus dem eigenen Büro, die Sicherstellung einer sicheren Internetverbindung (redundante Leitung) sowie eine unterbrechungsfreie Notstromversorgung (USV) in Rechnung gestellt.

Übersetzen

Das Honorar für Übersetzungen basiert auf einem Wortpreis oder Zeilenpreis pro Normzeile (55 Anschläge) basierend auf dem Ausgangstext und richtet sich nach der Art und dem Schwierigkeitsgrad eines Textes, der gewünschten Lieferzeit der Übersetzung sowie ggf. dem Formatierungsaufwand (z. B. für PowerPoint-Präsentationen). Im Falle einer Transkreation rechne ich aufgrund des kreativen Findungsprozesses und der Berücksichtung von kulturellen und markttechnischen Aspekten nach Aufwand (Stunden) ab.
Das Copyright für zur Veröffentlichung bestimmter Übersetzungen (inkl. Vier-Augen-Prinzip) ist in meinem Preis bereits enthalten.

Lektorat

Ein Lektorat bzw. Korrektorat wird in der Regel auf Stundenbasis berechnet. Da die Anzahl der Seiten (1.500 Anschläge), die man pro Stunde korrigieren kann, je nach Text stark variiert, erstelle ich ein individuelles Angebot nach Ansicht des Textes, den es zu korrigieren gilt.