title
Preise

Dolmetschen

Das Honorar für einen Dolmetscheinsatz nach VKD-Standards deckt weit mehr als die eigentlich Präsenz am Veranstaltungstag ab. Es beinhaltet bereits einen Großteil der mit dem Einsatz verbundenen Kosten wie eine gewissenhafte Einarbeitung ins Thema, eine auftragsrelevante Terminologierecherche und -pflege, Veranstaltungsberatung, Vermittlung professioneller Konferenztechnik sowie den direkten Kontakt und leichte Erreichbarkeit bei Fragen rund um den Einsatz ab. Handelt es sich um RSI (Remote Simultaneous Interpeting oder Ferndolmetschen), beinhaltet das Honorar darüber hinaus die Sicherstellung einer sicheren Internetverbindung (redundante Leitung), eine unterbrechungsfreie Notstromversorgung (USV) sowie einen Online-Aufschlag für die notwendige Soft- und Hardware beim Dolmetschen von Zuhause. Mitschnitte der Dolmetschleistung werden mit einem zusätzlichem Copyright-Honorar vergütet. Bei mir erhalten Sie eine transparente Auflistung aller Kostenpunkte, aus denen sich das Honorar zusammensetzt.

Übersetzen

Das Honorar für Übersetzungen basiert auf einem Wortpreis oder Zeilenpreis pro Normzeile (55 Anschläge) basierend auf dem Ausgangstext und richtet sich nach der Art und dem Schwierigkeitsgrad eines Textes, der gewünschten Lieferzeit der Übersetzung sowie ggf. dem Formatierungsaufwand (z. B. für PowerPoint-Präsentationen). Im Falle einer Transkreation rechne ich aufgrund des kreativen Findungsprozesses und der Berücksichtung von kulturelle und markttechnische Aspekten nach Aufwand (Stunden) ab.
Das Copyright für zur Veröffentlichung bestimmter Übersetzungen (inkl. Vier-Augen-Prinzip) ist in meinem Preis bereits enthalten.

Lektorat

Ein Lektorat bzw. Korrektorat wird in der Regel auf Stundenbasis berechnet. Da die Anzahl der Seiten (1.500 Anschläge), die man pro Stunde korrigieren kann, je nach Text stark variiert, erstelle ich ein individuelles Angebot nach Ansicht des Textes, den es zu korrigieren gilt.