NADINE HEGMANNS

Blog

Deutscher Brauch

Manchmal lernt man selbst in der eigenen (Sprach-)Kultur nicht aus. Wer hätte also gedacht, dass man ein so generisches Wort wie Kranz auch verbifizieren und beim sog. Kränzen so viel Spaß haben kann! Bei dem eher aus ländlichen Gegenden stammenden deutschen Hochzeitsbrauch trifft sich die Nachbarschaft, und die Männer binden aus Tannenzweigen einen Kranz, der über der Hauseingangstür des Brautpaares angebracht wird. Die weiblichen Gästen fertigen derweil dekorative Rosen aus Servietten an. Das alles geht natürlich nicht vonstatten ohne das gelegentliche Pinnchen Schnaps...